Skat


Skat
Skat [ska:t], der; -[e]s, -s und -e:
a) <ohne Plural> ein Kartenspiel, an dem drei Personen teilnehmen:
Skat spielen.
b) die beiden verdeckt liegenden Karten beim Skat (a):
das Ass war, lag im Skat.

* * *

Skat 〈m.1 od. 6
I 〈unz.〉 deutsches Kartenspiel für drei Spieler
II 〈zählb.〉 die zwei beiseitegelegten Karten
[zu ital. scarto „das Wegwerfen der Karten“ (nach den zwei beiseitegelegten Karten); zu carta „Papier, Karte“ <lat. charta;Charta]

* * *

Skat , der; -[e]s, -e u. -s [ital. scarto = das Wegwerfen (der Karten); die abgelegten Karten; Ausschuss (3), Makulatur, zu: scartare = Karten wegwerfen, ablegen, zu: carta = Papier; (Spiel)karte < lat. charta, Karte]:
1. <Pl. selten> Kartenspiel für drei Spieler, das mit 32 Karten gespielt wird u. bei dem durch Reizen (4) festgestellt wird, welcher Spieler gegen die beiden anderen spielt:
[eine Runde] S. spielen;
[einen zünftigen] S. dreschen/klopfen (salopp; Skat spielen).
2. (beim Skat 1) zwei [zunächst] verdeckt liegende Karten:
den S. aufnehmen, liegen lassen.

* * *

Skat
 
[von italienisch scarto »das Wegwerfen (der Karten)«] der, -(e)s, Kartenspiel, wird von drei Spielern mit 32 deutschen oder französischen Spielkarten gespielt. Jeder Teilnehmer bekommt zehn Karten, zwei werden verdeckt als »Skat« abgelegt. Die Spiele werden nach Art und Trumpffarbe verschieden gewertet. Eichel beziehungsweise Kreuz zählt von den Farben am höchsten (12 Punkte), dann folgen Grün beziehungsweise Pik (11 Punkte), Rot beziehungsweise Herz (10 Punkte), Schellen beziehungsweise Karo (9 Punkte). Das Spiel wird von dem gespielt, der am höchsten »gereizt« hat. Er darf den Skat aufnehmen, gegen zwei seiner Karten austauschen sowie Spielart und Trumpffarbe bestimmen. Er gewinnt, wenn er von den im Spiel vorhandenen 120 Punkten (Augen) mindestens 61 erreicht (Farb- und Grandspiel). Handspiele, bei denen der Skat nicht aufgenommen wird, und Großspiele (Grand), bei denen nur die vier Buben (Unter) Trümpfe sind, sowie Spiele, bei denen die beiden Gegenspieler keinen Stich erzielen (»schwarz« bleiben) oder nur bis zu 30 Augen erreichen (im »Schneider« bleiben), werden höher berechnet. Bei dem negativen Spiel »Null« gewinnt der Spieler, wenn er keinen Stich macht. Alle Spiele können auch offen (französisch ouvert), müssen aber außer dem Null ouvert als Handspiele gespielt werden, das Aufdecken erfolgt vor dem ersten Ausspiel. - Das Skatspiel hat sich um 1815 in Altenburg in Thüringen aus dem Schafkopf, dem Tarock und dem L'hombre-Spiel entwickelt. Die erste Fassung der Skatordnung wurde beim 1. Deutschen Skatkongress 1886 in Altenburg beschlossen. - Der 1899 gegründete Deutsche Skatverband (DSkV; seit 1950 Sitz in Bielefeld) richtet Deutsche Meisterschaften im Einzel- und Mannschaftskampf aus und organisiert Wettbewerbsrunden nach dem Ligasystem von der Bezirks- bis zur Bundesliga. Für regeltechnische Streitfragen ist das 1927 gegründete, seit 1990 wieder in Altenburg ansässige Skatgericht zuständig.
 

* * *

Skat, der; -[e]s, -e u. -s [ital. scarto = das Wegwerfen (der Karten); die abgelegten Karten; ↑Ausschuss (3), Makulatur, zu: scartare = Karten wegwerfen, ablegen, zu: carta = Papier; (Spiel)karte < lat. charta, ↑Karte]: 1. <Pl. selten> Kartenspiel für drei Spieler, das mit 32 Karten gespielt wird u. bei dem durch Reizen (4) festgestellt wird, welcher Spieler gegen die beiden anderen spielt: [eine Runde] S. spielen; [einen zünftigen] S. dreschen/klopfen (salopp; Skat spielen); S. konnte er ohnehin nicht ausstehen, weil es ein Spiel für besoffene Machos war (Hölscher, Keine 38). 2. (beimSkat 1) zwei [zunächst] verdeckt liegende Karten: den S. aufnehmen, liegen lassen; das Ass war, lag im S.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Skat — ist ein Kartenspiel für drei Personen. Falls mehr Spieler teilnehmen, setzen diese in den Runden aus. Bei vier Mitspielern erhält der Kartengeber keine Karten. Aktiv spielt ein Alleinspieler gegen die beiden Mitspieler (die Gegenpartei). Nach dem …   Deutsch Wikipedia

  • Skat — may refer to:* Skat, a German trick taking card game * Skat, a yacht * SKAT, the Danish tax authority * Delta Aquarii, a star traditionally called Skat * Skat River, a river in Bulgaria * Skat television (Bulgaria) ( bg. Национална телевизия… …   Wikipedia

  • Skat — (v. altfranz. escarter [écarter], »weglegen«), sehr beliebtes und jetzt auch sehr verbreitetes Spiel, seit 1817 aus dem »Schafkopf« allmählich entwickelt. Die ersten Förderer des Skats waren Advokat Hempel und Ratskopist Neefe in Altenburg. Eine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Skat — (sk[aum]t), n. [G., fr. It. scartare to discard.] 1. A three handed card game played with 32 cards, of which two constitute the skat (sense 2), or widow. The players bid for the privilege of attempting any of several games or tasks, in most of… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Skat — Sm (ein Kartenspiel) per. Wortschatz fach. (19. Jh.) Entlehnung. Zu it. scarto die weggelegten Karten , zu it. scartare Karten ablegen , zu it. carta f. Spielkarte, Karte , aus l. charta f. Blatt, Papier, Schrift, Brief . So bezeichnet nach den… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • skat — skat·er; skat·ole; skat; skat·ol; …   English syllables

  • Skat — puede referirse a: Skat, nombre propio de la estrella Delta Aquarii. Skat, juego de cartas muy difundido en Alemania y Silesia. Esta página de desambiguación cataloga artículos relacionados con el mismo título. Si llegaste aquí a t …   Wikipedia Español

  • skat — [skat, skät] n. [Ger < It scarto, discard < scartare, to discard < s (< L ex , out) + carta, card (< L charta: see CARD1)] a card game for three people, played with thirty two cards …   English World dictionary

  • Skat — Skat, beliebtes Kartenspiel, seit etwa 1835 aus dem Altenburgischen über ganz Deutschland verbreitet, mit der Piketkarte unter 3 Personen gespielt, wovon jede 10 Karten enthält, während die 2 übrigen verdeckt auf den Tisch gelegten (Skat) für… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • SKAT — (Bulgarisch СКАТ) ist ein bulgarischer Fernsehsender und größte bulgarische Kabelfernsehenbetreiber mit Sitz in Burgas und Sofia[1]. Das Unternehmen Skat OOD, wurde 1994 von Waleri Simeonow gegründet und befindet sich seitdem in seinem Besitz.… …   Deutsch Wikipedia